Schöna - Ortsteil von Münchenbernsdorf

 

Erste Erwähnung fand der Ort als "Schonaw" 1261.
1957 wurde Schöna nach Münchenbernsdorf eingemeindet
Schon im Jahre 1354 wurde ein Pfarrer von Schöna erwähnt. Man nimmt an, dass die heutige Kirche, die im Stil einer gotischen Kapelle errichtet worden ist, damals schon erbaut war. Die zwei Glocken im Glockenhaus auf dem Friedhof wurden 1908 neu beschafft. Sie tragen folgende Inschrift; "Ehre sei Gott in der Höhe ... und Frieden auf Erden." Im Jahr 1999 wurde die Kirche restauriert und durch den damaligen Landesbischof Roland Hoffmann eingeweiht.
In den letzten Jahren wurde im Ortsteil Schöna begonnen den Gehweg, den Bachverlauf und einen kleinen Dorfanger zu sanieren bzw. zu errichten.

Weitere Informationen:

  • Pfarramt Münchenbernsdorf, Tel.: 036604 2253
  • Stadt Münchenbernsdorf, Tel.: 036604 89923

Quelle: Broschüre "750 Jahre Münchenbernsdorf"